Die Himmelsscheibe von Nebra

Die Himmelsscheibe erleben

Die Himmelsscheibe im myheimat Archiv

Himmelscheibe - Holz (7) DSCF8664 31.8.08 Uhr (3) 22.8.09 Ton+Seidenscheibe 18.8.09 Seidenscheibe (2) 13.8.09 Tonscheibe (3) 13.8.09 Tonscheibe (2) 13.8.09 Tonscheibe (1) 13.8.09 Tonscheibe 00 13.8.09 Tonscheibe Uhr aus Holz (7) Kopie von rem_nebra_titel Kopie von fa49a529c1 p0121104001_02 4.12.2014 Donnerstag (43b) 4.12.2014 Donnerstag (41) 4.12.2014 Donnerstag (18) 4.12.2014 Donnerstag (15) 4.12.2014 Donnerstag (46) 29.10.2014 Mittwoch (34) 29.10.2014 Mittwoch (30) Ansichtskarte - Kopie3

30_ Rückseite 28_ Vorderseite 7.8.2014 Donnerstag (4) 7.8.2014 Donnerstag (3)

6.8.2014 Mittwoch (1) DSCF9710

Die Himmelsscheibe erleben

Himmelsscheibe von Nebra – myheimat Archiv

Das Erlebniszentrum der „Himmelsscheibe“ die Arche Nebra (1) !

Das Erlebniszentrum der „Himmelsscheibe“ die Arche Nebra (1) !

7.8.2014 – Arche Nebra !
Hologramm in der Dauerausstellung !

Wangen: Manni57 |Seit herzlich Willkommen …

..am Fundort der Himmelsscheibe von Nebra !
Die Arche Nebra nimmt Euch mit auf eine spannende Reise in die Zeit vor 3600 Jahren.
Was macht den Fundort der Himmelsscheibe zu einem besonderen Ort ?
Sind auf der Scheibe wirklich astronomische Kenntnisse verschlüsselt darstellt ? Und warum ist die geheimnisvolle Bronzescheibe ein »Jahrhundertfund der Archäologie« ?
Antworten finden Sie in der Arche Nebra und auf dem Mittelberg !

In dem nächsten Wochen (Monaten) möchte ich Euch die Dauerausstellung und den Fundort vorstellen,wenn Ihr Lust habt mich zu begleiten !
Die Bilder reichen vom Spatenstich bis in die heutige Zeit.

Der Spatenstich erfolgte am 3.Oktober 2005 !
Die Eröffnung war am 20.6.2017 !

Wie das Rettungsboot von Noha birgt die Arche Wissen aus längst vergangen Zeiten.
Am Rande des Ortes Wangen auf der „Steinsklöbe“ schwebt Sie über dem Unstruttal,
Der 60m lange,15 Meter hohe und 4000 Tonnen schwerer Bau vom Schweitzer Architekturbüro Holzer-Kobler ist in drei Ebenen unterteilt.
Der mit rauen schwarzen Putz verkleideter Sockel schiebt sich aus dem natürlichen Hang in Richtung des Unstrutales.
Das durchsichtige Erdgeschoss gibt nach allen Seiten den Blick in die Landschaft frei.
Das austragende Obergeschoss mit den mattgolden elokxierten Aluminiumplatten
ist fast mittig leicht nach unten eingeknickt und etwas verbreitert.
Das gewaltige Gewicht ist auf drei Stützen verteilt.
Der goldene „Schiffskörper“ greift ein ein Stützelement der Himmelsscheibe auf,
die „Sonnenbarke“.
Das ganze Gebäude ist wie ein Fernrohr nach Norden auf den Aussichtsturm auf dem Mittelberg,der Fundstelle der Himmelsscheibe ausgerichtet.
Der Turm verbindet Himmel und Erde genau wie die Bronzescheibe von Nebra auch.

In der Arche Nebra erwartet Euch folgendes:

Eine Dauerpräsentation

In der Dauerpräsentation entdeckt Ihr die faszinierende Geschichte von der Entstehung, Nutzung und Wiederauffindung der Himmelsscheibe.

Ein Planetarium

Im Planetarium erlebt Ihr eine 22-minütige Reise in den Sternenhimmel der Bronzezeit. Die Show erklärt die astronomische Deutung der Himmelsscheibe.

Der Fundort der Himmelsscheibe

Wandert auf den Mittelberg (ca. 3,2 km) und schaut dort vom astronomischen Aussichtsturm auf den Fundort der Himmelsscheibe. Für den Weg werden Audioguides angeboten.

Die Sonderschau

Während der Sommermonate zeigen wir Euch weitere wechselnde Präsentationen zu Astronomie und Archäologie.

http://www.himmelsscheibe-erleben.de/

Zahlen und Fakten zur Arche Nebra !

Maße

Gebäudehöhe: 13–19 m
Breite: 12–15 m
Länge: 60 m
Gesamtfläche: 1800 m²
Präsentation: ca. 450 m² (300 m² Dauer-, 150 m² Sonderpräsentation)
Planetarium: 80 m² (42 Sitzplätze)

Verbaut wurden

2000 m³ Beton
10.000 m² Wand- und Deckenschalung
500 t Bewehrungsstahl
1500 m² Fertigteildecken
50 t Stahl für die Verbundkonstruktion
Baukörper ruht auf nur drei Stahlträgern, jede Säule trägt 800 t Gewicht
Schwebeeffekt der »Himmelsbarke« durch fast vollständige Verglasung des Erdgeschosses, jede Glasscheibe wiegt 500 kg

Kosten

Bau: knapp 3,5 Mio. €
Präsentation: 1 Mio. €
Turm: 850.000 €

Der Bau wurde gefördert durch Mittel der EU, des Bundes und des Landes. Der Betrieb des Besucherzentrums muss überwiegend aus eigenen Einnahmen finanziert werden.

In der Dauerausstellung !

 Das Erlebniszentrum der „Himmelsscheibe“ (2) – der Aussichtsturm auf dem Mittelberg !!

Tag des ländlichen Raumes mit Pflügetag und Bauernmarkt vor der Arche Nebra !

Supermond im Erdschatten

Wie zu Omas Zeiten SW – Getreide dreschen !

burgenlandkreis, meine-heimat, nebra-unstrut, landwirtschaft, bildergalerie-2015, mw-foto-2015, bilder-2015, hingucker-2015, arche-nebra, himmelsscheibe-von-nebra, dreschefest, oktober-2015

Wie zu Omas Zeiten SW – Getreide dreschen ! / 19.9.2015 zum Tag des ländlichen Raumes mit Pflügetag und Bauernmarkt vor der Arche Nebra ! http://www.myheimat.de/wangen/freizeit/tag-des-lae… !

Die Fundstelle der Himmelsscheibe – Das Erlebniszentrum der „Himmelsscheibe“ (3) ! 

Die Fundstelle der Himmelsscheibe !

Wangen: Manni57 | Auf dem Mittelbergplateau, etwa 3 km vom heutigen Besucherzentrum entfernt, wurde 1999 die Himmelsscheibe von Nebra gefunden. Inmitten eines dichten Waldes war ihre Auffindung durch zwei Raubgräber mehr dem Zufall zu verdanken.

An einem Sonntag im Juli 1999 !

Nebra machen Sondengänger während einer illegalen Raubgrabung den Fund des Jahrhunderts: die Himmelsscheibe.
Sie ist kein Einzelfund. Zusammen mit zwei Schwertern, einem Meißel, zwei Beilen und Armringen wird sie brutal dem Boden entrissen und schnell an überregional tätige Hehler weiterverkauft.

Herkunft und Zusammensetzung des Fundes sind von größter Bedeutung für den Echtheitsnachweis und Grundlage für die Sicherstellung der Himmelsscheibe für die Allgemeinheit.

Das »Himmelsauge« kennzeichnet den Fundort der Himmelsscheibe.

Am exakt vermessenen Punkt liegt eine leicht gekrümmte Scheibe aus poliertem Edelstahl im Boden. Der Blick in den Boden ist gleichzeitig ein Blick in den Himmel: Das Himmelsauge dient als Spiegel und verbindet Himmel und Erde somit genau an der Stelle, wo 3600 Jahre lang ein Bild des Himmels im Boden verborgen lag.

In einem langen Gerichtsprozess wurden durch detaillierte Befragungen und Gutachten der Zusammenhang des Gesamtfundes und der originale Fundort auf dem Mittelberg bei Nebra in Sachsen-Anhalt zweifelsfrei nachgewiesen.
Im Jahr 2006, sieben Jahre nach der illegalen Ausgrabung, gehen der Finder Henry Westphal und der Landesarchäologe Harald Meller gemeinsam auf den Mittelberg. Henry Westphal schildert dabei detailliert, was an diesem 4. Juli 1999, der die Welt der europäischen Archäologie so nachhaltig verändert hat, auf dem Mittelberg geschah.
Durch die Rekonstruktion der Fundlage der Himmelsscheibe und der Beifunde können so zumindest einige wichtige Informationen für die Wissenschaft gerettet werden.

Bitte hier klicken zum Video „Der Finder sagt aus“
http://www.lda-lsa.de/filme/die_himmelsscheibe_von…
(Dauer ca. 13 Min.)

Der Mittelberg als Fundort der Himmelsscheibe spielt daher eine zentrale Rolle in der Arche Nebra.
Man kann ihn bereits von der Arche Nebra aus sehen – durch das Panoramafenster sogar aus der Dauerpräsentation heraus. Ebenfalls schon von weitem zu erkennen ist ein Aussichtsturm, der aus dem Wald hervorragt und der sich in unmittelbarer Nähe der Fundstelle befindet.

Hier für interessierte die ersten zwei Teile:
http://www.myheimat.de/wangen/kultur/das-erlebnisz…
http://www.myheimat.de/wangen/freizeit/das-erlebni…

burgenlandkreis, meine-heimat, nebra-unstrut, bildergalerie-2015, mw-foto-2015, bilder-2015, hingucker-2015, april-2015, wangen, arche-nebra, himmelsscheibe-von-nebra, erlebnisszentrum-der-himmelsscheibe

burgenlandkreis, meine-heimat, nebra-unstrut, bildergalerie-2015, mw-foto-2015, bilder-2015, hingucker-2015, april-2015, wangen, arche-nebra, himmelsscheibe-von-nebra, erlebnisszentrum-der-himmelsscheibe

burgenlandkreis, meine-heimat, nebra-unstrut, bildergalerie-2015, mw-foto-2015, bilder-2015, hingucker-2015, april-2015, wangen, arche-nebra, himmelsscheibe-von-nebra, erlebnisszentrum-der-himmelsscheibe

burgenlandkreis, meine-heimat, nebra-unstrut, bildergalerie-2015, mw-foto-2015, bilder-2015, hingucker-2015, april-2015, wangen, arche-nebra, himmelsscheibe-von-nebra, erlebnisszentrum-der-himmelsscheibe

Die Fundstelle der Himmelsscheibe 2002 auf dem Mittelberg !

burgenlandkreis, meine-heimat, nebra-unstrut, bildergalerie-2015, mw-foto-2015, bilder-2015, hingucker-2015, april-2015, wangen, arche-nebra, himmelsscheibe-von-nebra, erlebnisszentrum-der-himmelsscheibe

Die Welt der Himmelsscheibe,Entstehung, Funktion – Das Erlebniszentrum der „Himmelsscheibe“ (4) !

Die Kriegerin der Himmelsscheibe“ – die „Tochter der Himmelsscheibe“ – und Autogramme von Wolfgang Hohlbein für mich ! 

Die „Tochter der Himmelsscheibe“ – und Autogramme von von Wolfgang Hohlbein – am 7.11.2015 !

Nebra (Unstrut): Manni57 |Wer sich für die Himmelsscheibe von Nebra interessiert wird nicht an „Wolfgang Hohlbein“ vorbei kommen !

Das wäre doch mal eine Idee für eine „Autogrammstunde“ in der Arche Nebra !

Dank meinen Sohn und Schwiegertochter bin Ich an Autogramme von Wolfgang Hohlbein für meine Lieblingsbücher gekommen – Tausend Dank für das anstehen in der Autogrammstunde und Wolfgang für die persönliche Widmung !
http://www.weekendofhorrors.com/programm/automatis…
Das WEEKEND OF HORRORS fand im Saalbau am Rathaus – Bottrop statt.

Wolfgang Hohlbein ist ein deutscher Schriftsteller in den Genres Horror-, Science-Fiction- und Fantasyliteratur.
Mit rund 43 Millionen verkauften Büchern zählt er zu den erfolgreichsten Autoren Deutschlands.
Sein Durchbruch gelang ihm 1982 mit dem zusammen mit seiner Frau verfassten Roman Märchenmond !

Seit dem Erfolg von Märchenmond hat Hohlbein, oft in Zusammenarbeit mit seiner Frau, mehr als 200 Bücher veröffentlicht.
Er gilt als der meistgelesene deutschsprachige Fantasy- und Science-Fiction-Autor.

Wolfgang Hohlbein unterstützt andere Schriftsteller, z.B. im Jahr 1994 Bernhard Hennen bei seiner Trilogie „Das Jahr des Greifen“: Der Sturm / Die Entdeckung / Die Amazone.
2004 erschien mit Am Abgrund aus der Reihe Die Chronik der Unsterblichen erstmals eine Comic-Adaption eines Hohlbein-Romans.
Wolfgang Hohlbein ist Deutschlands „Auflagenkönig“. Kein anderer nach 1950 geborener deutscher Autor hat Hohlbeins Weltauflage von über 40 Millionen Büchern auch nur annähernd erreicht.
Außerdem wurde nach ihm ein Literaturpreis, der Wolfgang-Hohlbein-Preis, benannt.
2013 und 2014 wurde auf RTL II die Doku-Soap Die Hohlbeins – Eine total fantastische Familie ausgestrahlt, wobei neben Wolfgang auch seine Frau Heike und Tochter Rebecca Hohlbein im Mittelpunkt standen.
Meist schreibt Hohlbein nachts an seinen Romanen; er bezeichnet sich selbst als Workaholic.
Nur so könne er es schaffen, derart viele Bücher zu schreiben. Er betont, dass die viele Arbeit ihm Spaß mache und er sie keineswegs als Belastung ansehe.
Oft wird Hohlbein als „König der Vielschreiber“ bezeichnet.
1974 heiratete er Heike Hohlbein, mit der er heute sechs Kinder hat. Seine Tochter Rebecca Hohlbein ist inzwischen in die Fußstapfen ihres Vaters getreten und hat mehrere Bücher verfasst.

Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Informationen zu den Urhebern und zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden.

Die Homepage von Wolfgang Hohlbein:
http://www.hohlbein.net/neu/aktuelles.php

Die Liste seiner Bücher:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_B%C3%BCche…

Hier ein Interview vom WDR im Oktober 2010 :

burgenlandkreis, meine-heimat, nebra-unstrut, bildergalerie-2015, mw-foto-2015, bilder-2015, hingucker-2015, romane, himmelsscheibe-von-nebra, autogrammstunde, november-2015, wolfgang-hohlbein

burgenlandkreis, meine-heimat, nebra-unstrut, bildergalerie-2015, mw-foto-2015, bilder-2015, hingucker-2015, romane, himmelsscheibe-von-nebra, autogrammstunde, november-2015, wolfgang-hohlbein

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s